Top 5: Wiedereinsteigermotorräder unter 8.000 Euro

Top 5: Wiedereinsteigermotorräder unter 8.000 Euro

Zurück aufs Pfer... Motorrad

Du bist auf der Suche nach einem neuen Motorrad? Im 1000PS Marktplatz und in der 1000PS Marktplatz App finden sich tausende Angebote. Doch wie das richtige Modell finden? Mit unseren Top 5 Listen!

Top 5: Wiedereinsteigermotorräder unter 8.000 Euro

  • Kawsaki Versys 650
  • Honda VFR800X Crossrunner
  • Ducati Scrambler Icon
  • Yamaha FZ-8N / FZ-8S Fazer
  • BMW F 800 R

Hier geht's zu den Motorrädern

Platz 1: Kawasaki Versys 650

Auf Platz 1 ein Motorrad, das selbst neben den größten Bikes noch sehr gut aussieht: die Kawasaki Versys 650. Natürlich wäre die Versys 1000 das sportlichere Eisen, aber selbst auf der 650er fühlt man sich nicht untermotorisiert. Mit ihrem knapp 70 PS starken Zweizylinder ist flottes Vorankommen perfekt möglich. Typisch für ein Reisemotorrad verfügt auch die Kawasaki Versys 650 über eine aufrechte Sitzposition und einen breiten Lenker, der viel Kontrolle verspricht. Laut NastyNils fühlt sich die Versys damit fast wie eine Supermoto an, die sich im Kleid einer komfortablen Reiseenduro versteckt. Die größten Unterschiede zwischen den Baureihen findet man in der Optik, die sich seit dem Facelift in 2015 deutlich sportlicher präsentiert. Alternativen zur Kawasaki Versys 650 sind die Yamaha Tracer 700 und die V-Strom 650 von Suzuki.

Platz 2: Honda VFR800X Crossrunner

Das Motorrad auf Platz 2 gilt als Underdog in der Motorradszene und verfügt über keinerlei Alternativen: der Honda VFR800X Crossrunner. Während Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger auch zu den NC-Modellen von Honda greifen könnten, rät NastyNils zum Crossrunner für das Extra an Charisma, dass der V4 Motor bringt. Das Aggregat mit VTEC-Technologie leistet knapp über 100 PS und verwöhnt bei über 7.000 Umdrehungen mit ganz intensiven Emotionen. Der VFR800X Crossrunner gilt als einsamer Wolf, da zumindest die erste Baureihe weder als Reiseenduro, noch als Nakedbike eingestuft werden kann. Trotzdem lässt sie sich flink fahren und überzeugt mit hoher Laufkultur und altbekannter Honda Qualität.

Platz 3: Ducati Scrambler Icon

Auf Platz 3 eine spannende Alternative für alle, deren Herz für Retro schlägt: die Ducati Scrambler Icon. Dank ihrem niedrigen Gewicht und dem 73 PS starken V2 macht die Scrambler Icon überraschend viel Spaß und ist auch in der Stadt ein großartiges Motorrad. Die Sitzhöhe ist niedrig und der Lenker hoch, wodurch sich die Ducati relativ einfach fahren lässt. Einzig beim Windschutz müssen deutliche Abstriche gemacht werden. Für NastyNils war die Ducati Scrambler Icon eine echte Überraschung, weshalb er sie auch zwei Jahre in der persönlichen Garage stehen hatte. Als Alternative können die Harley-Davidson 883 und Yamahas 950er Baureihe gesehen werden, die ebenfalls in das Retrosegment fallen und sich ähnlich leicht fahren lassen.

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder

Platz 4: Yamaha FZ-8N / FZ-8S Fazer

Platz 4 erhält ein Motorrad, das laut NastyNils zu Unrecht nie in der Motorradcommunity eingeschlagen ist: die Yamaha FZ-8. Sie schöpft 106 PS aus einem leicht dosierbaren Reihenvierzylinder und reiht sich somit unter der radikalen FZ-1 ein. Die Yamaha gilt als sehr zuverlässig und wartet während der Fahrt mit keinerlei Überraschungen auf, bietet aber gleichzeitig genügend Adrenalin im Sattel. Optisch wirkt die FZ-8N edel und steht als klassisches Naked Bike dar. Für besseren Windschutz kann man zur verkleideten Yamaha FZ-8S Fazer greifen, die sich mit Seitenkoffern zum praktischen Reisemotorrad verwandelt. Alternativ zur FZ-8 können Kawasakis Z 800 und die Suzuki GSR 750 gesehen werden, die im Ranking der Community jedoch über der Yamaha stehen.

Platz 5: BMW F 800 R

Zuletzt ein Motorrad, das mit seinem breiten Einsatzbereich überzeugt. Platz 5 für die BMW F 800 R. Sie verfügt zwar vielleicht nicht über den Coolness-Faktor wie die anderen Bikes dieser Liste, dafür trumpft sie mit ihrer irrsinnigen Vielfalt. Entsprechend dem verbauten Zubehör wird die BMW entweder zum sportlichen Naked Bike, oder zum praktischen Tourenmotorrad. Auf der F 800 R genießt man hohen Fahrkomfort und eine gewisse Gediegenheit. Trotzdem darf die BMW F 800 R nicht unterschätzt werden, da mit ihrem circa 90 PS starken Zweizylinder sportliches Vorankommen garantiert möglich ist. Derselbe Motor wurde außerdem in der beliebten Husqvarna Nuda 900 verwendet, für die das Aggregat aber komplett überholt wurde. Für den etwas eleganteren Auftritt sollte man aber zur BMW F 800 R greifen, die mit ihrer einfachen Fahrbarkeit ein tolles Motorrad für den Wiedereinstieg darstellt.

Die 1000PS Top 5 Listen

Die 1000PS Crew fährt seit 15 Jahren sämtliche neuen Motorräder aller Kategorie und Leistungsklassen. Die Erfahrungen geben wir gerne in unseren Tests und Videos weiter. Um unseren Userinnen und Usern bei der Suche nach einem neuen Motorrad oder einen neuen Roller einen einfachen Überblick geben zu können, bieten wir seit 2017 die Top 5 Listen der 1000PS Crew an. Diese Top 5 Listen erstellen wir für die wichtigsten Anforderungen und beinhalten aktuelle Neue- und gebrauchte Motorräder und Roller. Die Listen haben keinen absolutistischen Anspruch und sind auch nicht vollständig. Aber sie bieten in jedem Fall eine großartige Unterstützung bei dem Beginn einer Suche nach einem neuen Bike. Viel Freude beim Stöbern in unseren redaktionellen Empfehlungen und in unserem Motorrad-, Quad- und Rollermarktplatz.

Weitere Alternativen und Ratschläge von NastyNils erfahrt ihr im Video

Alle Top 5 Listen

Bericht vom 01.04.2018 | 10.244 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen
Weitere Neuheiten