Top 5: Naked Bikes unter 8000 Euro

Top 5: Naked Bikes unter 8000 Euro

Riesige Auswahl

Du bist auf der Suche nach einem neuen Motorrad? Im 1000PS Marktplatz und in der 1000PS Marktplatz App finden sich tausende Angebote. Doch wie das richtige Modell finden? Mit unseren Top 5 Listen!

Top 5: Naked Bikes unter 8000 Euro

  • Triumph Street Triple
  • Kawasaki Z 1000
  • Suzuki GSX-S 750
  • BMW F 800 R
  • Honda CB 1000 R

Platz 1: Triumph Street Triple

Die Siegerin dieser Top 5 Liste ist zweifelsfrei eine der besten Empfehlungen dieser Klasse. Die Rede ist von der Triumph Street Triple. Kaum ein Motorrad lässt sich so universal empfehlen wie die Street Triple von Triumph. Sie punktet mit einem sehr niedrigen Gewicht von 183kg fahrbereit, womit sie sich sehr flink durchs Winkelwerk bewegen lässt. Außerdem wurde die Motorabstimmung so gewählt, dass die Leistung der Street Triple sehr sanft zu dosieren ist. Trotzdem ist die Triumph kein braves Motorrad und kann problemlos mit hubraumstärkeren Naked Bikes mithalten. Auch Sitzposition und Fahrwerk finden einen fairen Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und sportlicher Fahrweise. Man darf sich aber keine Extreme von der Triumph Street Triple erwarten – sie glänzt als Universaltalent, das alle Anforderungen mit Bravour erfüllt. Privat hat NastyNils aber noch keine Street Triple erstanden. Denn im Vergleich zu den Japanern haben sie für seinen Geschmack einen höheren Wartungs- und Pflegeaufwand um eine laufende Zuverlässigkeit 100% zu gewährleisten. Als verwöhnter Motorradjournalist hat man da eben hohe Ansprüche.

Platz 2: Kawasaki Z 1000

Platz 2 für ein echtes Musclebike: die Kawasaki Z 1000. Aus ihrem 1043ccm großen Vierzylinder schöpft die Kawa 142 PS und ein Drehmoment von 111 Nm. Kombiniert mit dem fahrbereiten Gewicht von 221kg wird die Z 1000 zu einem echten Männerbike. Will man mit ihr schnell unterwegs sein, sollte man den selben Auftritt wie das Naked Bike an den Tag legen: groß und kräftig. Außerdem sollte man auf die richtige Reifenwahl achten und der Kawasaki einen sportlichen Pneu aufziehen. Nur so schafft man es, das schwere Einlenkverhalten zu kompensieren, denn die Z 1000 ist schon von Haus aus alles andere als hyperagil. Deswegen lässt sich die Kawasaki Z 1000 nicht so universal empfehlen, wie Platz 1. Sie ist groß und eher sperrig, überzeugt dafür mit Hubraum und einem gewaltigen Auftritt – und genau das muss man wollen.

Platz 3: Suzuki GSX-S 750

Auf Platz 3 liegt die große Überraschung dieser Top 5 Liste. Dass man dieses Motorrad schon für unter 8.000 Euro bekommt, hätten wir uns nicht gedacht. Die Rede ist von der neuen Suzuki GSX-S 750. Sucht man nach Vorführmodellen, findet man einige Exemplare, die knapp in das Budget dieser Liste passen. Und das für ein Motorrad aus dem Modelljahr 2017 mit Traktionskontrolle und ABS. Sonst ist die Suzuki GSX-S 750 ein Vierzylinder Naked Bike der alten Schule. Etwas schwachbrüstig im unteren Drehzahlbereich, aber schreifreudig sobald die Drehzahl steigt. Dazu kommt die gelungene Optik mit hübschen Lackierungen und einem sportlichen Fahrwerk für viel Spaß auf der Hausstrecke. Für noch weniger Geld könnte man auch zur GSR 750 greifen, doch wie MEX und Vauli getestet haben, lohnt sich das Upgrade zur GSX-S 750 allemal. Irrsinnig viel Motorrad fürs Geld!

Platz 4: BMW F 800 R

Ein weiteres Motorrad in der Kategorie viel Motorrad für wenig Geld ist unser Platz 4: die BMW F 800 R. Seit ihrer Präsentation in 2009 überzeugt die F 800 R mit ihrem wahnsinnig universellen Einsatzgebiet. Egal ob auf der Hausstrecke, oder auf der Urlaubsreise durch die Alpen – die BMW F 800 R fühlt sich richtig an. Dabei schafft sie es, eine tolle Kombination zwischen unauffälligem 08/15 Motorrad und spaßigem Fahrverhalten zu finden. Denn auch auf dem Datenblatt strahlt die F 800 R vor Pragmatismus: Zwei Zylinder, 87 PS und ein Gewicht von 202kg fahrbereit. Trotzdem lässt sie sich überraschend sportlich fahren und bildet eine ernstzunehmende Alternative für alle, die eine Abwechslung von japanischen Vierzylindern suchen. Zudem lassen sich am Zubehörmarkt eine Unmenge an Zubehörteile finden, womit sich die BMW F 800 R entweder zum sportlichen Hausstreckenbike oder zur entspannten Reisemaschine transformiert.

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder

Platz 5: Honda CB 1000 R

Platz 5 belegt ein wahrer Klassiker in diesem Segment, der optisch aber noch immer mit aktuellen Bikes mithalten kann: die Honda CB 1000 R. Zwar war sie nie die Stärkste, Leichteste oder Radikalste, dafür war sie stets einfach und vor allem gut zu fahren. Eine typische Honda. Auch heute noch ist ihre Optik zeitgemäß und fügt sich gut ins Bild der großen Naked Bikes. Trotzdem können ihre 125 PS und die verbaute Technik nicht mehr mit der heutigen Technologie mithalten. 2008 kam die CB 1000 R auf den Markt und wurde seitdem bis auf verschiedene Lackierungen von Honda vernachlässigt. Mit der neuen CBR 1000 RR Fireblade hoffen wir nun auf den langerwarteten Nachfolger.

Die 1000PS Top 5 Listen

Die 1000PS Crew fährt seit 15 Jahren sämtliche neuen Motorräder aller Kategorie und Leistungsklassen. Die Erfahrungen geben wir gerne in unseren Tests und Videos weiter. Um unseren Userinnen und Usern bei der Suche nach einem neuen Motorrad oder einen neuen Roller einen einfachen Überblick geben zu können, bieten wir seit 2017 die Top 5 Listen der 1000PS Crew an. Diese Top 5 Listen erstellen wir für die wichtigsten Anforderungen und beinhalten aktuelle Neue- und gebrauchte Motorräder und Roller. Die Listen haben keinen absolutistischen Anspruch und sind auch nicht vollständig. Aber sie bieten in jedem Fall eine großartige Unterstützung bei dem Beginn einer Suche nach einem neuen Bike. Viel Freude beim Stöbern in unseren redaktionellen Empfehlungen und in unserem Motorrad-, Quad- und Rollermarktplatz.

Bericht vom 19.09.2017 | 7.799 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen
Weitere Neuheiten