Top 5: Günstige A2 Allround Motorräder

Top 5: Günstige A2 Allround Motorräder

Auch mit 48 PS großartig unterwegs

Du bist auf der Suche nach einem neuen Motorrad? Im 1000PS Marktplatz und in der 1000PS Marktplatz App finden sich tausende Angebote. Doch wie das richtige Modell finden? Mit unseren Top 5 Listen!

Top 5: Günstige A2 Allround Motorräder

  • Yamaha MT-07
  • Suzuki SV 650 / SV 650 S
  • Kawasaki ER-6
  • Honda CB 600 F Hornet
  • Honda NC 700 S

Platz 1: Yamaha MT-07

Platz 1 ist alles andere als ein Geheimtipp, aber trotzdem ein würdiger Platz 1: die Yamaha MT-07. Chassis und Motor bilden eine sehr harmonische Einheit, die auch für Einsteiger zu empfehlen ist. Selbst mit Drosselkit funktioniert der Zweizylinder sehr souverän und fühlt sich nicht zugeschnürt an. Somit kann man auch mit weniger Leistung problemlos wheelen – ein großes Plus vor dem Eissalon. Bremsen und Fahrwerk verrichten ebenfalls einen sehr guten Job, für schnelle Fahrer empfiehlt es sich aber, in hochwertige Fahrwerkskomponenten zu investieren. Angefangen mit einem sehr niedrigen Verkaufspreis, findet man in der 1000PS Gebrauchtbörse inzwischen schon sehr günstige Exemplare.

Platz 2: Suzuki SV 650

Neu oder alt, die Suzuki SV 650 ist ein wahrer Tipp für alle Einsteiger. Mit ihrem V2 bietet sie mehr Charisma als die Reihenzweizylinder dieser Liste und selbst gedrosselt fühlt sie sich nach mehr an, als sie wirklich ist. Im normalen Betrieb merkt man dank ihrem Drehmoment selten, dass man nur mit 48 PS unterwegs ist. Chassis und Fahrwerk waren bei allen Modellen so weit ausgereift, dass man von einem sehr flinken und agilen Fahrverhalten sprechen kann. An Auswahl hat es bei den früheren Modellen nicht gemangelt. Als S-Version war das handliche Paket mit Halbschale verfügbar, womit auch längere Reisen bei hohem Tempo kein Problem darstellten. Ihre große Beliebtheit merkt man heute am Gebrauchtmarkt: ab 1.500 Euro beginnen die ersten Exemplare. Die Auswahl ist enorm, wodurch sich für jedes Budget die passende Suzuki SV 650 finden lässt.

Platz 3: Kawasaki ER-6

Zwischen Platz 3 und Platz 2 liegen nur geringe Unterschiede. Beide schaffen es, trotz Drosselung nur wenig Fahrfreude zu verlieren. Trotzdem reiht sich die Kawasaki ER-6 nur auf Platz 3 ein. Sowohl ER-6n, als auch ER-6f schaffen die Grätsche zwischen einem souveränem und einfachen Fahrverhalten und genügend Spaß auf der Hausstrecke. Das Design ist gut gelungen, Optik und Sitzposition sind sehr kompakt. Somit eignet sich die ER-6 auch perfekt für kleine Piloten. Im Einzelbetrieb bietet das Federbein genug Dämpfung, mit Sozius wird es bei harter Fahrt aber zu weich. Wie schon die Suzuki SV 650 gezeigt hat, liefert auch das Aggregat der ER-6 genügend Leistung trotz Drosselkit. Vorsicht sollte nur bei den ABS-Systemen der ersten Generation geboten werden. Die Technik war zu diesem Zeitpunkt noch nicht sehr ausgereift, Exemplare ohne ABS können hier die bessere Wahl sein. Ab der zweiten Generation hat sich das gebessert und man kann bedenkenlos zu ABS greifen.

Platz 4: Honda CB 600 F Hornet

Auf Platz 4 ein ganz cooles Bike, das junge Leute schon seit Generationen glücklich macht: die Honda CB 600 F Hornet. Um diesen Klassiker für den A2-Führerschein zu drosseln, muss man jedoch auf das Baujahr achten. Sie wurde nur kurze Zeit mit 98 PS angeboten, womit sie auf 48 PS gedrosselt werden kann. Mit ihrem Vierzylinder ist sie das ‚meiste‘ Motorrad für das Geld, die altbekannte Honda Qualität kommt noch dazu. Mit den ersten Exemplaren ab 1.500 Euro ist das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar. Auch sie war und ist ein sehr beliebtes Bike, die Auswahl in der Gebrauchtbörse ist entsprechend hoch.

Platz 5: Honda NC 700 S

Platz 5 ist der perfekte Zugang für alle, die vorsichtiges Motorradfahren schätzen: die Honda NC 700 S. Moderne Honda Technik und optionales Doppelkupplungsgetriebe machen die NC 700 S zu einem sehr einsteigerfreundlichen Fahrzeug. Viele Fahrschulen nutzen sie als Schülerfahrzeug und das zurecht. Einfach alles läuft an ihr geschmeidig und sollte niemanden überfordern. Viele meinen zwar, dass sie dadurch über zu wenig Emotion und Aggressivität verfügt. In ihrer Zielgruppe wird sie aber wegen ihrer einfachen Bedienung geschätzt. Großes Plus im Alltag: statt dem Tank sitzt ein Staufach zwischen den Beinen des Fahrers, in dem ein Integralhelm locker Platz findet. Erste Exemplare gibt es bereits unter 4.000 Euro – ein top Preis für ein modernes Motorrad.

Die 1000PS Top 5 Listen

Die 1000PS Crew fährt seit 15 Jahren sämtliche neuen Motorräder aller Kategorie und Leistungsklassen. Die Erfahrungen geben wir gerne in unseren Tests und Videos weiter. Um unseren Userinnen und Usern bei der Suche nach einem neuen Motorrad oder einen neuen Roller einen einfachen Überblick geben zu können, bieten wir seit 2017 die Top 5 Listen der 1000PS Crew an. Diese Top 5 Listen erstellen wir für die wichtigsten Anforderungen und beinhalten aktuelle Neue- und gebrauchte Motorräder und Roller. Die Listen haben keinen absolutistischen Anspruch und sind auch nicht vollständig. Aber sie bieten in jedem Fall eine großartige Unterstützung bei dem Beginn einer Suche nach einem neuen Bike. Viel Freude beim Stöbern in unseren redaktionellen Empfehlungen und in unserem Motorrad-, Quad- und Rollermarktplatz.

Alle Top 5 Listen

Autor

Der Horvath

DER HORVATH

weitere Berichte

Bericht vom 05.06.2017 | 6.480 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten