Kawasakis mit künstlicher Intelligenz

Die Grünen entwickeln Motorräder mit eigener Persönlichkeit

Kawasaki treibt die Entwicklung von zukünftigen Motorrädern voran, die eine eigene Persönlichkeit aufweisen und sich mit dem Fahrer weiter entwickeln können. Diese Motorräder verwenden das “Emotion Generation Engine and Natural Language Dialogue System“, bei dem auf Basis der vom Fahrer gesprochenen Wörter das durch künstliche Intelligenz kontrollierte System die Absichten und das Gemüt des Fahrers erkennen können. Die Möglichkeit, dass Fahrer und Motorrad miteinander kommunizieren und sich austauschen, soll die Tür in eine neue Welt von Fahrerlebnissen öffnen.

Mit Zugriff auf analytische wie auch gemessene Daten, die in einer Cloud-Datenbank gespeichert sind, sowie auf diverse im Internet verfügbare Daten wird das System in der Lage sein, dem Fahrer Hinweise für mehr Fahrvergnügen, sicherheitsrelevante Informationen oder beruhigende Ratschläge zu geben. Durch fortschrittliche Technologie wird es zudem möglich sein, dass das System das Motorrad auf die Erfahrung, das Können und den Fahrstil des Fahrers anpasst.

I, Robot

Die kontinuierliche Interaktion zwischen Fahrer und Motorrad ermöglicht dem Motorrad eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln, die jene des Fahrers reflektiert. Mit wachsendem Vertrauen wird es Fahrer und Motorrad möglich sein, das Fahrvergnügen stetig zu verbessern. Das Emotion Generation Engine and Natural Language Dialogue System ist eine Form von künstlicher Intelligenz, die in der Lage ist, Emotionen in der menschlichen Stimme zu erkennen und zu nutzen, um zwischen Mensch und Maschine zu kommunizieren.

Freundlichkeit, Spaß, Rideology

Kawasaki Motorräder unterliegen der Rideology, eine Entwicklungsphilosophie, die den Fahrer ins Zentrum rückt und Produkte hervorbringen soll, die Leistungsfähigkeit mit Freundlichkeit kombinieren sowie Spaß und Kontrollierbarkeit bieten.. Kawasaki glaubt daran, dass Motorräder mehr sind als nur ein Transportmittel, um von einem Ort zum anderen zu kommen. Sie sollen Vergnügen bieten und für den Fahrer gut zu kontrollieren sein. Kawasaki wird auch in Zukunft den Vorteil des großen Erfahrungsschatzes und technologische Ressourcen der gesamten KHI Gruppe (Kawasaki Heavy Industries) nutzen.

Auf der Intermot in Köln wird Kawasaki meben den Motorrad Neuheiten 2017 auch das Thema "Rideology" vorstellen.

Autor

Bericht vom 19.09.2016 | 22.921 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Kawasaki Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts