SMR für Schlierenzauer

Der Adler wird in Zukunft auch mit einer KTM abheben. SMR direkt ins Wohnzimmer.

Schlierenzauer fliegt auf KTM

690 SMR vorm Kachelofen

Links: Andi Hengstberger stellt Schlierenzauer die KTM direkt ins Wohnzimmer.
Rechts: Schlierenzauer richtet die SMR wärmetechnisch optimal zwischen Kachelofen und Sitzecke aus.

 
Österreichische Sportler sind Patrioten. Sie vertreten ihr Land nicht nur bei sportlichen Wettkämpfen in aller Welt und bringen massenweise Gold, Silber und Bronze nach Hause - Edelmetall, das wir andernfalls teuer aus Afrika importieren müßten - sondern sie greifen auch zu einheimischer Ware, wenn es um die Wahl des Motorrads geht. Thomas Muster fetzt seit letzten Sommer auf einer RC8, die schneller fährt, als er aufschlagen konnte, durch das Land. Christian Klien fuhr während seiner Zeit in der Formel 1 mit einer orangen Supermoto gerne mal am Hinterrad über die Strecke, um sich den Kurs aus einem anderen Blickwinkel einzuprägen und jetzt will auch Schispringer Gregor Schlierenzauer nicht nur über, sondern auch auf dem Boden Gas geben. Beim von KTM gesponserten FIS Sommer Grand Prix 2008 sicherte er sich den Sieg und damit eine KTM 690 SM R.

Vor Kurzem flog Schlierenzauer vor 50.000 begeisterten Fans auf dem berüchtigten Kulm unfassbare 215,5 Meter weit. Daß er mit der KTM genausoweit springt, ist unwahrscheinlich. Daß er genauso weit wheelt, ist ihm aber auf jeden Fall zuzutrauen. Wenn er denn mal den Führerschein macht. Nur Motorradfahren ist schöner als Fliegen.

   
 
 

Text: kot
Fotos: KTM

Autor

Bericht vom 15.01.2009 | 3.374 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts