Die "Dax Furiosa" gewinnt Hondas Custom Wettbewerb 2023

Das Siegerbike kommt aus Portugal

Die vierte Ausgabe des Honda Custom Wettbewerbs geht dieses Jahr an die im "postapokalyptischen Stil" gehaltene Dax Furiosa aus Portugal.

Die postapokalyptische Dax "Furiosa" aus Portugal, kreiert von der Künstlerin Tamara Alves und den Customisern der "Art of Wheels Garage", ist der Gewinner des diesjährigen Honda Customs Wettbewerb. Mit 34% der insgesamt 15.924 Stimmen setzte sich die Furiosa gegen sechs andere europäische Custom Mini-Bikes durch und tritt in die Fußstapfen früherer Gewinner, wie dem italienischen Custom Bike "Maanboard" von Motocicli Audaci basierend auf der Honda Rebel, die auf der CB650R basierende Mototrofa "Fenix" des portugiesischen Honda Händlers und die "CB100R Africa Four" des Schweizer Honda Händlers "Brivemo Motos".

Honda Customs Wettbewerb 2023
Das Siegertreppchen des Honda Customs Wettbewerbs 2023

Platz 2 und 3 des Honda Custom-Wettbewerbes

Inspiriert von postapokalyptischen Filmen zeigt sich die Furiosa mit Blockprofil-Reifen, einem Wolfsmotiv, Graffiti-Signaturen, einem Custom-Auspuff mit Drahtgitterkäfig sowie mit einem durch den versengten Sitzbezug schimmernden Schottenmuster. Die klassische "Manjushage", eine umgebaute Honda Monkey, landete mit 29% der Stimmen auf Platz zwei. Sie stammt vom deutschen Team bestehend aus der Künstlerin "Lana Arts" und dem Custom Bike Builder Maximilian Zech. Das Mini-Bike im Café Racer-Stil auf Monkey-Basis verfügt über einen Yoshimura-Auspufftopf und einen Nachrüst-Stoßdämpfer mit Ausgleichsbehälter. Den Kraftstofftank und den Kotflügel schmücken Spinnenlilien-Motive. Ein Detail ist auch der kleine Affe auf dem Auspuff-Hitzeschild. Platz drei geht an das französische Custom Bike "Tokyo", eine Monkey im Farbenrausch, kreiert vom Künstler Grems und dem Custom Builder George Woodman. Was Tokyo von den anderen Bikes abhebt, sind die Pop Art-Visuals, die in abstrakten und subtil vernetzten Mustern zu sehen sind. Sie erhielt 12% der Gesamtstimmen.

Große Beteiligung am Honda Customs Wettbewerb 2023

In diesem Jahr gaben 21.606 Menschen auf hondacustoms.com ihre Stimme ab. Alle sieben Custom Mini-Bikes wurden ebenfalls auf dem diesjährigen Wheels & Waves Festival vom 21.-25. Juni in Biarritz, Frankreich ausgestellt. Für die, die sich alle sieben Custom Bikes genauer ansehen möchten, ist die Honda Customs Webseite weiterhin auf Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch verfügbar und zeigt die sieben Custom Mini-Bikes aus Spanien, Österreich, Frankreich, Italien, Deutschland, Portugal und Großbritannien. Website- Besucher können außerdem ein Hintergrundbild ihres Lieblingsbikes herunterladen.

Weitere Custom-Bikes und Informationen unter www.hondacustoms.com

Autor

Bericht vom 29.09.2023 | 10.800 Aufrufe