MOTORRAD Logo
Amerikanische Motocross Meisterschaft Glen Helen, 23. Mai 2015

Amerikanische Motocross Meisterschaft Glen Helen, 23. Mai 2015

Roczen kommt in Schwung

Ken Roczen fährt beim zweiten Rennen der US-Motocross-Meisterschaft aufs Podium. Blake Baggett verbessert sich auf Tabellenrang 4.

Die zweite Runde der Amerikanischen Motocross Meisterschaft fand auf der legendären Rennstrecke Glen Helen in Kalifornien statt. Ken Roczen, der beim Auftaktrennen eine Woche zuvor, aufgrund einer Rückenverletzung noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war, zeigte sich beim zweiten Meeting der US-Profis schon deutlich besser aufgelegt. Mit der schnellsten Rundenzeit in der Qualifikation ließ der RCH Soaring Eagle/Jimmy John’s/Suzuki Factory Teamfahrer die Konkurrenz aufhorchen und meldete sich im Kreis der Sieganwärter zurück.

Beim Start in den ersten Lauf hatte der 21-Jährige jedoch Pech und musste im Anschluss das Feld von hinten aufrollen. "Ich bin mit einem anderen Fahrer kollidiert und brauchte eine gefühlte Ewigkeit, bis ich wieder ins Rennen gehen konnte", ärgerte sich Roczen über den Zwischenfall direkt nach dem Start. "Ich bin zwar wieder bis auf Platz 8 nach vorne gefahren, aber das war natürlich ein sehr unglücklicher Start ins Rennen."

Reibungsloser Start im zweiten Durchgang

Im zweiten Durchgang gelang dem amtierenden Meister zumindest ein reibungsloser Start und Roczen konnte sich mit einer starken Fahrt den dritten Platz und damit die erste Podiumsplatzierung in der laufenden Meisterschaft sichern. "Ich habe an einigen Stellen keine optimalen Spuren gefunden", räumte der gebürtige Thüringer ein. "Sonst wäre ich ein ganzes Stück schneller gewesen. Aber der dritte Platz geht in Ordnung. Wir werden weiter hart daran arbeiten wieder zurück an die Spitze zu kommen."

Roczens Teamkollege Broc Tickle haderte mit seinen Starts und fand auf der ausgefahrenen Strecke keinen guten Rhythmus. Der Amerikaner musste sich mit den Rängen 12 und 15 zufrieden geben.

Blake Baggett (Yoshimura Suzuki Factory Racing) lieferte erneut eine starke Leistung. Der Amerikaner bestreitet seine erste Saison in der starken 450er Klasse und verbesserte sich mit zwei siebten Rängen auf Platz 4 der Meisterschafts-Zwischenwertung. "Mein Ziel war, konstant zu fahren und nicht zu stürzen", berichtete Baggett nach dem Rennen. "Zu Beginn der Meisterschaft gilt es Punkte zu sammeln. Ich war schon deutlich näher an der Spitze als beim Auftaktrennen und werde schon bald noch weiter vorne landen!"

Das nächste Rennen der Amerikanischen Motocross Meisterschaft findet am 30. Mai in Lakewood statt.

Tageswertung Glen Helen 450 Motocross

  1. Eli Tomac (1-1)

    1. Justin Barcia (2-4)

    2. Ryan Dungey (6-2)

    3. Ken Roczen – RCH Suzuki (8-3)

    4. Weston Peick (5-6)

    5. Chad Reed (4-8)

    6. Blake Baggett – Yoshimura Suzuki (7-7)

    7. Christophe Pourcel (9-10)

    8. Cole Seely (14-9)

    9. Jason Anderson (38-5)

.

  1. Broc Tickle – RCH Suzuki (12-15)

Zwischenwertung US-Meisterschaft 450 Motocross:

  1. Eli Tomac, 100

    1. Ryan Dungey, 81

    2. Weston Peick, 64

    3. Blake Baggett (Yoshimura Suzuki), 61

    4. Justin Barcia, 58

    5. Ken Roczen (RCH Suzuki), 51

    6. Jason Anderson, 50

    7. Christophe Pourcel, 48

    8. Chad Reed, 46

    9. Broc Tickle, (RCH Suzuki), 43

Bericht von gules am 28.05.2015 Aufrufe: 1.359
In diesem Bericht
Über den Autor
gules

Gebrauchte Suzuki Motorräder

Suzuki GSX 1400
BJ: 2004 , 37.917 km
4.890,- EUR Anfragen
9.900,- EUR Anfragen
Suzuki GSR 750
BJ: 2015 , 6.721 km
6.980,- Eur Anfragen
Kommentare zum Artikel
comments powered by Disqus