MOTORRAD Logo

BMW Laserlicht auf der K 1600 GTL

BMW präsentiert mit dem Laserlicht ein weiteres Zukunfts-Feature!

Im Rahmen der Consumer Electronics Show CES in Las Vegas stellte BMW zwei bahnbrechende Innovationen vor: Erstmals ein Motorrad Laserlicht sowie ein Helm mit Head-Up Display. Diese neuartigen Features sollen im Bereich der Sicherheit beim Motorradfahren neue Maßstäbe setzen und geben einen technischen Ausblick auf einen möglichen Einsatz in zukünftigen Serienmodellen.

Konzeptfahrzeug BMW K 1600 GTL mit BMW Motorrad Laserlicht

Sehen und gesehen werden gilt von jeher als eine der Grundvoraussetzungen für sicheres Motorradfahren, weshalb BMW sich seit langem der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Optimierung der Leuchteinheiten verschrieben hat. So hielten in den vergangenen Jahren etwa das adaptive Kurvenlicht, das LED-Tagfahrlicht sowie das dynamische Bremslicht bei BMW Motorrädern Einzug. Und wie so oft konnten bei der Entwicklung Synergieeffekte mit BMW Automobile genutzt werden.

Auch beim nun präsentierten Konzeptfahrzeug K 1600 GTL mit Laserlicht stand der Automobilbereich der BMW Group Pate. Im neuen BMW 7er sowie im BMW i8 ist die innovative Laserlicht-Technologie bereits verfügbar. BMW Motorrad hat diese ebenso etablierte wie zukunftsweisende Technologie nun für die Anwendung im Motorrad adaptiert. Laserlicht-Scheinwerfer erzeugen nicht nur ein besonders helles und reinweißes Licht, sondern erzielen auch eine mehr als verdoppelte Fernlichtreichweite von bis zu 600 Metern.

Die Sicherheit bei Nachtfahrten wird damit nicht nur durch die größere Reichweite sondern zudem auch durch die präzise Ausleuchtung der Straße signifikant erhöht. Dank der robusten und kompakten Bauweise verfügt die Laserlicht-Technologie über eine sehr lange Lebensdauer. Eine Wartung ist nicht erforderlich.

Beim BMW Motorrad Laserlicht im Konzeptfahrzeug K 1600 GTL handelt es sich um eine Machbarkeitsstudie. Im Rahmen der Vorentwicklung prüft BMW den Einsatz dieser Scheinwerfertechnologie in Serienfahrzeugen. Heute ist diese Technologie für den Einsatz in Motorrädern noch zu kostenintensiv. Über Stückzahleffekte, die sich durch den Großserieneinsatz in der Automobilindustrie ergeben, ist aber zu erwarten, dass sich das Preisgefüge deutlich nach unten entwickeln wird. So kann auch der Einsatz im Motorrad mittelfristig sinnvoll werden.

Bericht von vauli am 11.01.2016 Aufrufe: 11.992

Gebrauchte BMW K 1600 GTL Motorräder

BMW K 1600 GTL
BJ: 2016 , 3.308 km
21.890,- EUR Anfragen
BMW K 1600 GTL
BJ: 2011 , 22.107 km
16.489,- EUR Anfragen
BMW K 1600 GTL
BJ: 2016 , 6.651 km
21.650,- EUR Anfragen
Kommentare zum Artikel
comments powered by Disqus