Premiere des CX-Schutzbügels von SW-Motech

SW-Motech stellt weltweit ersten Karbon-Schutzbügel vor

Zur EICMA 2015 präsentierte SW-Motech als erster Hersteller einen Karbon-Schutzbügel für Motorräder: Der hoch belastbare Komposit-Protektor ‚CX‘ wurde in enger Zusammenarbeit mit der CDT Group für die beiden BMW Modelle R 1200 GS, R 1200 R und R 1200 RS maßgeschneidert. Der Schutzbügel bringt lediglich 50 Prozent des Gewichts herkömmlicher Produkte aus Metall auf die Waage. Außerdem besticht der Karbon-Protektor durch elegante Linienführung und ein hochwertiges Oberflächen-Finish.

Mit dem CX-Schutzbügel bringt SW-MOTECH als weltweit erster Hersteller einen Karbon-Schutzbügel für Motorräder auf den Markt. Die elegante Linienführung des aerodynamisch ausgeformten Motorschutzbügels fügt sich durch modellspezifische Auslegung nahtlos in die Optik der BMW R 1200 R und R 1200 GS ein.. Zur EICMA 2015 wurde der Schutzbügel, der in enger Zusammenarbeit mit der auf hochwertige Automotive-Komposit-Produkte spezialisierten CDT Group entwickelt wurde, erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Einsatz von Karbon bietet gegenüber Metall zahlreiche Vorteile: Der Schutzbügel aus Komposit-Kunststoff bringt nicht einmal die Hälfte des Gewichts marktgängiger Lösungen aus Metall auf die Waage - bei überlegener Stabilität. Zudem kann auch im Fall von Kratzern keine Korrosion auftreten. Nicht zuletzt gibt das vielseitige Material den Entwicklern große Freiheit für Design von Form und Oberfläche.

Im Lieferumfang enthalten ist neben zwei Karbon-Schutzbügeln sämtliches Montagematerial: Die Schutzbügel werden mittels CNC-gefräster, eloxierter Anbau-Elemente aus Aluminium, an werkseitig vorhandenen Befestigungspunkten am Rahmen angebracht. Bohren und Schweißen ist damit nicht erforderlich, die Montage der maßgeschneiderten Anbauteile geht entsprechend leicht von der Hand.

Technische Daten des CX-Schutzbügels:

• Weltweit erster Karbon-Motorrad-Schutzbügel

• Mechanisch hoch belastbare Verbundfaser-Konstruktion

• Rund 50 Prozent leichter als vergleichbare Metall-Schutzbügel

• Zeitloses Design mit aerodynamischer Linienführung

• Hochwertiges Oberflächen-Finish

• Hohe Bodenfreiheit, keine Einschränkung der Fahreigenschaften

• Absolut witterungs- und korrosionsbeständig

• Maßgeschneiderte, eloxierte Anbindungskomponenten

• Einfache Montage ohne Bohren und Schweißen

• Lieferung inklusive Montagematerial

• UVP 1.800,00 Euro pro Paar

Bericht von vauli am 26.01.2016 Aufrufe: 5.621
In diesem Bericht
Über den Autor
vauli

Gebrauchte Motorräder

Triumph Speed Triple 1050
BJ: 2007 , 31.749 km
5.989,- EUR Anfragen
Yamaha YZF-R1
BJ: 2009 , 19.552 km
8.289,- EUR Anfragen
Yamaha XVS 1300 A
BJ: 2007 , 33.955 km
7.289,- EUR Anfragen
Kommentare zum Artikel
comments powered by Disqus